Exkursion nach Tivoli

Unsere Exkursion am späten Vormittag begann mit einer Besichtigung der Domitilla-Katakomben. In bewährter Manier erläuterte Pater Manfred von den Steyler Missionaren die frühchristliche Begräbnisstätte in der unterirdischen Basilika.

Nach dem interessanten Vortrag durften wir auch einen Teil der 17km langen und 32m tiefen Katakombe durchgehen, was manche Gänsehaut und spitzen Entsetzensschrei hervorrief.

Gedämpft war hingegen die Stimmung beim Besuch der Fosse Ardeatine. Hier hatten in einer Vergeltungsaktion Ss-Offiziere 335 italienische Bürger zwischen 15 und 70 Jahren durch Genickschuss hingerichtet. Die Schüler waren von der Gedenk- und Begräbnisstätte zutiefst beeindruckt.

Am Mittag ging es dann weiter in das Städtchen Tivoli. Nach einer Pizzamittagspause besichtigten wir dort die Villa d‘Este des mittelalterlichen Kardinals Ippolito.

Alle waren von den Brunnen und Wasserspielen – zum ersten Mal nach vielen Jahren war die Wasserorgel zu hören – hellauf begeistert.

Die Romantik des idyllischen Gartens, der als der schönste Europas gilt, veranlasste zu einer Vielzahl von Pärchen- und Gruppenbildern.

Hier eine kleine Auswahl:

Zum Schluss dieses schönen Tages sollte nicht unerwähnt bleiben, dass Herr Schutte in einer heldenhaften Tat einen seltenen Baum vor dem Umsturz bewahrte!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s